Wanderweg zur Wartburg gesperrt

Gebäude in Verlängerung des Schlossbergs eingestürzt

Bildquelle: © Feuerwehr Eisenach/Reik Schottmann
Die Feuerwehr Eisenach sperrte noch am Pfingstsonntag das Areal ab.

Bis auf Weiteres ist der Wanderweg in Verlängerung des Schlossbergs in Eisenach gesperrt. Grund hierfür ist der teilweise Einsturz eines Gebäudes im Wald, das in unmittelbarer Nähe zum Wanderweg liegt.

Damit ist die beliebte Strecke hinauf zur Wartburg nicht nutzbar. Die Feuerwehr hat noch am Tag des Einsatzes den Bereich gesperrt und Hinweisschilder angebracht. In Kürze wird die Stadt Eisenach die provisorische Beschilderung durch neue Schilder ersetzen. Auf diesen wird als Ausweichroute der Weg über Hainweg und Burgstraße ausgewiesen.

© Stadt Eisenach / Created with GIMP
Als Ausweichroute wird die Strecke über Hainweg und Burgstraße ausgewiesen.

Rückblick: Am Pfingstsonntag, 19. Mai, hatte es einen Feuerwehreinsatz an besagter Stelle gegeben, da ein Teil des maroden Gebäudes eingestürzt war. Der Alarm ging gegen 12.30 Uhr ein. Drei Feuerwehren (Berufsfeuerwehr Eisenach, Freiwillige Feuerwehren Mitte und Neukirchen sowie die Freiwillige Feuerwehr Creuzburg) rückten mit insgesamt 15 Kräften aus. Da zunächst nicht klar war, ob sich Menschen im Gebäude befinden, schickte die Zentrale Leitstelle des Wartburgkreises die Feuerwehr Creuzburg, die vor Ort Drohnenaufnahmen machte. Damit konnte sichergestellt werden, dass niemand im Haus war. Auch anderweitig Verletzte gab es nicht. Das Technische Hilfswerk unterstützte die Absperrung des Areals mit einem Logistikfahrzeug.

Anzeige