Werbung

Wartburgallee wird von Nikolaitor bis Mitzenheim-Straße saniert

Vollsperrung und Umleitung bis 6. April

Die Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße B 19 durch Eisenach – konkret der Abschnitt der Wartburgallee zwischen Anschluss an die Bahnhofstraße im Bereich Hotel Kaiserhof (vor dem Nikolaitor) und Einmündung der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße – beginnen am Montag, 30. März. Ab diesem Tag wird die Wartburgallee ab Einmündung Löberstraße voll gesperrt. Es wird zuerst die Asphaltdecke der Fahrbahn abgefräst. Anschließend werden die Straßenentwässerung und der Untergrund ausgebessert und dann eine neue Asphaltdecke aufgebracht. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Montag, 6. April.

Während der Bauarbeiten gelten folgende Umleitungen:

Während der Sperrzeit wird der Verkehr stadteinwärts aus Richtung Osten (Altstadtstraße sowie Langensalzaer Straße) über Clemensstraße, Rennbahn, Hospitalstraße und Georgenstraße zum Markt umgeleitet. Von dort geht die Umleitungsstrecke weiter über Lutherstraße, Frauenplan und Marienstraße zur Wartburgallee.

Für Fahrzeuge aus südlicher Richtung (Wartburgallee – B 19) wird die Umleitung durch das Stadtzentrum über Löberstraße, Karlsplatz, Nikolaistraße, Goethestraße und Schillerstraße zur Müllerstraße ausgeschildert.

Der Verkehr aus Richtung Westen und Norden wird von der Rennbahn oder der Mühlhäuser Straße ab Kreuzung Grüner Baum über die Hospitalstraße zum Stadtzentrum und weiter nach Süden geleitet.

In der Sandgasse, der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße und auf dem Parkplatz gegenüber dem Hotel Kaiserhof (sogenannter Waldhausparkplatz) kann während der Bauzeit nicht geparkt werden; für diese Flächen werden Halteverbote ausgeschildert.

Die Durchfahrt durch das Nikolaitor ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die veränderten Verkehrsführungen sowie die ausgeschilderten Park- und Halteverbote zu beachten und den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.

Das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr (TLBV – ehemals Thüringer Straßenbauamt) erneuert seit Herbst 2019 schrittweise in vier Abschnitten die Fahrbahndecke der Bundesstraße B 19 – auf der Bahnhofstraße von der Bahnunterführung zur Langensalzaer Straße bis zum Nikolaitor (Bauabschnitte 1 bis 3 wurden bereits in 2019 realisiert) sowie weiter auf der Wartburgallee bis zur Einmündung der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße (4. Bauabschnitt). Diese Maßnahme ist Teil des Neubaus der Verkehrsanlagen zum Projekt „Tor zur Stadt“.

Werbung
Top