Werbung

Wartburgflugtage auf dem Kindel

Das Flugplatzfest am http://www.flugplatz-eisenach.de(Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel) findet am 5. und 6. Juni mit vielen Attraktionen statt.

So wird der amtierende Weltmeister im Freistilkunstflug – Klaus Schrodt – sein Können auf einer EXTRA-330 XS demonstrieren und die Herzen der Zuschauer höher schlagen lassen.

Zu den weiteren Highlights werden zweifellos auch die Vorführungen mit einem jugoslawischen Militärjet des Typs Soko-Galeb G2 und einer North-American aus dem Jahre 1942 gehören, welche von Walter und Toni Eichhorn geflogen werden.

Der Fliegerclub Gera e.V. zeigt mit seiner Kunstflugformation auf Z 526 AFS-Trener und Z226 T akrobatische Leistungen im Verband, beim Ballonrammen, bei Loopingsprüngen und Formationsflügen. Angeführt wird die Formation durch den ehemaligen DDR-Meister im Motorkunstflug, Dr. Gerd Beierlein.

Selbstverständlich werden auch die Vorführungen der Erfurter Fallschirmspringer-Kameradschaft nicht fehlen, die mit einer AN-2 am Fest teilnehmen. Wer Lust hat, kann seinen Tandemsprung mit einem erfahrenen Tandemmaster unter Tel. 0172-9019540 bereits im Vorfeld des Festes buchen.

Die TRANSALL der Bundeswehr wird als Blickfang des Flugplatzfestes wieder die Herzen aller Interessenten höher schlagen lassen. Der Gigant der Lüfte wird mit anderen Luftfahrzeugen von Bundeswehr, Polizei und des Flugsportverein Gotha e.V. am Boden zu besichtigen sein.

Darüber hinaus stehen wieder einmotorige Flugzeuge und ein moderner Hubschrauber für Rundflüge bereit, mit welchem dann ganz spontan Rundflüge gebucht werden können.

Für das leibliche Wohl sorgen die Gastronomen der Region mit abwechlungsreichen Speise- und Getränkeangeboten. Für die Kids werden Schausteller mit Karussells und Quads am Flugplatz sein.

Im Flugplatzgebäude ist eine Präsentation zum Konversionsprojekt -Kindel zu besichtigen.
Die Veranstaltung beginnt an beiden Tagen um ca. 10 Uhr und wird bis ca. 18 Uhr dauern.

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl im östlichen Teil des Flugplatzgeländes kostenfrei zur Verfügung.
Für den Besuch des Flugplatzfestes wird ein Eintritt von 3 Euro je Person erhoben. Für Kinder bis zu 10 Jahren ist der Eintritt frei.

Der Veranstalter bittet alle Besucher, bei der An- und Abfahrt des Festes unbedingt die ausgeschilderten Verkehrsregelungen einzuhalten und die Hinweise des Ordnungspersonals zu beachten. Insbesondere zum Abstellen der Fahrzeuge dürfen nur die dafür vorgesehenen Parkflächen genutzt werden.

Für reichlich Unterhaltung und Spannung ist gesorgt. Ein Fest für die ganze Familie. Veranstalter sind die Flugplatzgesellschaft, der Aufsichtsrat sowie der Förderverein des Flugplatzes.

Werbung
Werbung
Top