Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung
(v.l.) Gerhard Schmidt, Sina Solaß, Hans-Joachim Hook | Bildquelle: © arcona

Beschreibung: (v.l.) Gerhard Schmidt, Sina Solaß, Hans-Joachim Hook
Bildquelle: © arcona

1.649 Euro-Spende für die Eisenacher Tafel aus Dinner for one-Eintritten

Letztes Silvester-Theater nach 20-jähriger Spielzeit

Was wäre Silvester ohne „Dinner for one“? Im Steigenberger Hotel Thüringer Hof in Eisenach musste man sich 20 Jahre lang nicht auf die legendäre Fernsehaufzeichnung beschränken, sondern konnte das Zwei-Mensch-Spektakel live erleben. In der 20. Spielzeit stolperte Butler James alias Lutz Schwarze zum letzten Mal über den Tigerkopf.

Anlässlich dieses Finales hatte man sich für die Vorstellungen im Dezember 2018 etwas Besonderes einfallen lassen. Für jedes Steh-Ticket wurden 1 Euro und für jedes Menü-Ticket 2 Euro an die Eisenacher Tafel der Caritas gespendet. Der großen Nachfrage nach Karten entsprach man mit sieben Vorstellungen plus einer Silvester-Aufführung.

So kamen insgesamt 1.649 Euro zusammen, die Hoteldirektor Dr. Hans-Joachim Hook am 6. Februar symbolisch Gerhard Schmidt, Fachdienstleiter bei der Caritas Region Südthüringen aushändigte. Mit dabei war auch Sina Solaß, eine der Darstellerinnen der Miss Sophie.

Alle Miss Sophies der 20-jährigen Spielzeit gaben sich übrigens bei der Jubiläums-Aufführung am 7. Dezember ein Stelldichein. Mit Besuchern und Gästen, Freunden des einstigen freien Eisenacher Burgtheaters und der Familie Lutz Schwarzes feierten sie den nimmermüden, trinkfesten Butler. Dem mdr Thüringen-Journal war dies einen Bericht wert.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

100000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top