Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

100 Jahre Frauenwahlrecht – Grund zum Feiern und zum Kämpfen!

Lemm gratuliert und sieht Bedarf für tatsächliche Gleichstellung

Im Jahr feiern wir 2018 Jahre Frauenwahlrecht. Das haben Frauen der Arbeiterinnenbewegung und der bürgerlichen Frauenbewegung gemeinsam erkämpft. Politische Mitbestimmung war und ist Voraussetzung dafür, dass Gesetze auch von Frauen und im Interesse der Frauen gemacht werden. Die Väter und wenigen Mütter des Grundgesetzes haben in Artikel 3 festgeschrieben:

Männer und Frauen sind gleichberechtig. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

Mit der formalrechtlichen Gleichstellung sei noch keine Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen verbunden, merkt Michael Lemm, Vorsitzender des DGB Eisenach/Wartburgkreis, an.

Heute – fast 70 nach Beschluss des Grundgesetzes – müssen wir tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erkämpfen.

Noch viel zu oft hätten Frauen das Nachsehen.

Rechtliche Gleichstellung ist nur die Hälfte wert, wenn es an sozialer und materieller Gleichstellung fehlt, so Lemm.

Im Jahr 2018 verdienen Frauen in Deutschland immer noch 21% weniger als Männer – eine der höchsten Differenzen in der EU. Frauendominierte Berufe werden immer noch schlechter bezahlt. Zumeist stehen Frauen vor ungelösten Arbeitszeitproblemen, verbunden mit geringeren Karrierechancen und zum Schluss eine kleineren Rente als Männer sie bekommen. Der Rechtsruck in der Gesellschaft, der sich auch im deutlich verringerten Frauenanteil im Deutschen Bundestag abbildet, bedrohe zudem die Errungenschaften der Frauenbewegung.

Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter müssen wir die von Frauen und Männern errungene Gleichstellung verteidigen und ausbauen. Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in wirtschaftlicher Unabhängigkeit, erklärt Lemm.

Der DGB Kreisverband Eisenach/Wartburgkreis lädt gemeinsam mit der IG Metall Gewerkschafterinnen zum Gewerkschaftskino am 07. März, 18:30 Uhr, im Nachbarschaftszentrum, Goethestraße 10a, Eisenach ein. Anmeldungen bitte unter julia.langhammer@dgb.de oder 0361/5961421.

Andrea T. | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung

Durch den Klick auf Disqus Kommentare laden stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Danach wird das Kommentarsystem Disqus geladen. Disqus ist ein Service von Disqus Inc., San Francisco, USA.

Top