Anzeige

100kg Segel-Kaffee per Rad von Hamburg nach Bayern

Bildquelle: © Cl. Roschka / Eine Welt Verein Eisenach e.V.

Kaffee-Radeltour macht Station in Eisenach

Es war zuerst nur eine spinnerte Idee, sagt Dr.Maiken Winter, die gemeinsam mit Karl Mehl vom Verein WissenLeben die Kaffee-Radeltour von Hamburg nach Weilheim organisiert hat.

In 14 Etappen werden derzeit 100kg fair gehandelter Kaffee von Cafe Chavalo aus Nikaragua, der per Segelschiff nach Hamburg gebracht wurde, per Rad nach Weilheim transportiert. Am 4.9.21 machte die Kaffee-Radeltour in Eisenach Station und wurde hier von der Beigeordneten Gisela Büchner im Namen der Stadt Eisenach herzlich willkommen geheißen. Der ADFC und der Eine Welt Verein Eisenach hatten dazu einen Empfang auf dem Markt, sowie eine kleine Stadtführung organisiert.

Bildquelle: © Cl. Roschka / Eine Welt Verein Eisenach e.V.

Initiatoren wie Mitradelnden ist klar, dass herkömmliche Transporte nicht generell durch das Fahrrad ersetzt werden können. So soll die Tour nur ein Anstoß sein, um Gewohntes in Frage zu stellen und Ideen für zukunftsfähige Transportmöglichkeiten auszuloten.

Schirmherr der Tour ist mit Prof. Dr. Niko Paech einer der prominentesten Vertreter der Postwachstumsökonomie. Er forscht und lehrt am Lehrstuhl Produktion und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg u.a. in den Bereichen Klimaschutz, nachhaltiger Konsum, Umweltökonomik und Innovationsmanagement.

Die Krisen nehmen zu, die Einschläge rücken näher. Mehr denn je gilt: Wenn wir uns nicht verändern, werden wir verändert. In jedem Ungemach schlummert auch eine Chance — und die sollten wir nutzen., so Paech.

Segelkaffee kann nicht nur CO²-frei zum Endverbraucher gebracht werden, sondern auch in der FairenWelt Eisenach gekauft werden. Dadurch haben alle Eisenacherinnen und Eisenacher die Möglichkeit, sich an diesem Projekt für eine nachhaltige Welt fairere und lebenswerte Zukunft zu beteiligen.

Bildquelle: © Cl. Roschka / Eine Welt Verein Eisenach e.V.

Anzeige
Anzeige
Top