Werbung

21. Thüringer Jugendmeisterschaft im Gastgewerbe

Nach zwei anstrengenden Wettkampftagen im DEHOGA Thüringen Kompetenzzentrum stehen die Thüringer Jugendmeister 2012 aus den gastgewerblichen Ausbildungsberufen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/frau und Hotelfachmann/frau fest.

Jeweils 8 Auszubildende einer Berufsgruppe, welche sich vorab für die Teilnahme an den Meisterschaften bewarben und nach Leistungen in Theorie und Praxis ausgewählt wurden, gingen am 04. Mai an den Start.
Nach dem theoretischen Teil und der Warenerkennung am ersten Tag, mussten am 2. Wettkampftag die praktischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt werden. Dabei hatten die Nachwuchsköche die Aufgabe aus einem vorgegebenen Warenkorb unter anderem gefüllt mit Forelle, Spargel, Kalbshaxe, Kaiserschoten und Rucola ein 4-Gang-Menü für 8 Personen zusammenzustellen und zuzubereiten. Punkte von der Jury gab es nicht nur auf Geschmack, Kreativität und Präsentation des Menüs, bewertet wurden auch Sauberkeit, Zeiteinteilung, Rohstoffverarbeitung und Arbeitstechniken.

Die Goldmedaille bei den angehenden Köchen holte sich Juliane Junghans aus dem Hotel Dorotheenhof in Weimar. Silber und Bronze gingen an Patrick Licht vom Steigenberger Hotel Thüringer Hof in Eisenach und Peter Neutag aus dem Dorint Hotel Am Goethepark in Weimar.

Wie wird eine Forelle fachgerecht am Gast filetiert? Welche Zutaten gehören in einen Martini Dry? Diese und andere Aufgaben galt es für die künftigen Restaurantfachleute neben dem Eindecken einer Festtafel und dem Service am Gast zu bewältigen.

Als Sieger überzeugte hier Jennifer Zlobinski aus dem Mercure Hotel Erfurt Altstadt in Erfurt mit ihren Leistungen. Auf Platz zwei und drei folgten Katja Heinemann vom Hotel Elephant in Weimar und Anne Plettig ebenfalls aus dem Hotel Elephant in Weimar.

Bezugnehmend zum bevorstehenden Messeevent in Erfurt hatten die Auszubildenden im Hotelfach eine Schautafel zum Thema Olympiade der Köche IKA 2012 zu inszenieren. Zur gleichen Thematik musste darüber hinaus ein Angebot für ein Wochenend-Package erarbeitet und in englischer Sprache ein Verkaufsgespräch geführt werden. Beim Servieren des Festmenüs standen sie den Restaurantfachkräften tatkräftig zur Seite.

Meisterlich schaffte dies Carolin Krüger aus dem Dorint Hotel Am Goethepark in Weimar und errang den Sieg für den Ausbildungsbereich Hotelfach. Isabell Kittlaus aus dem Schlossberghotel in Greiz schaffte es auf Platz zwei. Gefolgt von Julia Serikowa aus dem Carat Hotel in Erfurt auf dem dritten Platz.

Den Höhepunkt der Meisterschaften bildete nach dem kulinarischen Genuss die feierliche Siegerehrung vor den geladen Gästen aus Wirtschaft und Politik. Die Präsidentin des DEHOGA Thüringen, Gudrun Münnich, überreichte gemeinsam mit den Juryvorsitzenden der Fachbereiche die Urkunden und attraktive Sachpreise an die Teilnehmer und gratulierte den Auszubildenden zu ihren hervorragenden Leistungen.

In ihrer Ansprache hob Münnich die enorme Bedeutung einer fundierten und professionellen Berufsausbildung hervor: „Die Gästewünsche werden immer anspruchsvoller und damit steigen natürlich ebenfalls die Anforderungen an gut ausgebildetes Personal. Auch hinsichtlich des demographischen Wandels wird eine gute Ausbildung immer wichtiger. Wir müssen uns der Verantwortung stellen und unseren Jugendlichen eine berufliche Perspektive bieten. Es gilt junge Menschen für die Branche zu begeistern und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, betonte Münnich.

Die frisch gekürten Thüringer Jugendmeister sind nominiert den Freistaat Thüringen auf nationaler Ebene bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Berufen im Herbst auf dem Petersberg in Bonn zu vertreten.

Organisiert und getragen wurden die 21. Jugendmeisterschaften von der Thüringer Stiftung für gastronomische und touristische Bildung in enger Zusammenarbeit mit dem DEHOGA Thüringen e.V.

Top