Anzeige

57 Pkw-Weltpremieren auf der IAA

So viele Pkw-Weltneuheiten wie noch nie erwarten die Besucher der 59. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Personenkraftwagen. Nicht weniger als 57 Weltpremieren, sechs Europa- und 15 Deutschlandpremieren werden auf der Automobilmesse, die vom 13. bis 23. September in Frankfurt am Main stattfindet, der Öffentlichkeit vorgestellt. Dies ist eine erneute Steigerung gegenüber den vorangegangenen Ausstellungen. 1997 waren 33, im bisherigen Rekordjahr 1999 51 Weltneuheiten vorgestellt worden. „Die wachsende Anzahl an Weltpremieren unterstreicht eindrucksvoll die Bedeutung der IAA als international führende Automobilmesse“, sagte Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Die IAA ist der bekannteste Markenartikel des VDA und liegt – gemessen an Ausstellerzahl und Fläche – an der Weltspitze.
Rund 1100 Aussteller aus über 40 Nationen zeigen auf 235000 Quadratmetern ihre neuesten Entwicklungen rund um das Auto. Neben Pkw, Kleinbussen, Sonderfahrzeugen, Motorrädern, Rollern und Trikes werden auch Anhänger, Teile und Zubehör sowie Tuning-Produkte zu sehen sein. Zum reichen Spektrum der Ausstellung gehören außerdem Produkte für Pflege, Wartung und Instandsetzung von Fahrzeugen, Schutzkleidung, Verkehrswert- und Informationssysteme (Telematik-Systeme), Fachbücher und -zeitschriften, automobilspezifische Dienstleistungen sowie Modellautos.
Die 59. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Personenkraftwagen findet vom 13. bis 23. September 2001 in Frankfurt am Main statt.

Anzeige
Anzeige
Top