Anzeige

Ausgaben bei Tabakwaren gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im zweiten Quartal 2002 in Deutschland Tabakwaren im Kleinverkaufswert (Verkaufswert im Handel) von 5,8 Mrd. Euro versteuert, das waren 431 Mill. Euro oder 8,0 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dieses Ergebnis ergibt sich aus dem Steuerzeichenbezug von Herstellern und Händlern nach Abzug von Steuererstattungen für zurückgegebene Banderolen (Netto-Bezug). Zu dem Anstieg der Kleinverkaufs- und Steuerwerte hat die Steuererhöhung bei einzelnen Tabakerzeugnissen ab Anfang des Jahres 2002 wesentlich beigetragen. Für Zigaretten hat sich die durchschnittliche Steuer je Stück um ca. 14 % und für Feinschnitt je kg um knapp 23 % erhöht.

Versteuert wurden im Zeitraum:
36,2 Milliarden Stück Zigaretten
851 Millionen Stück Zigarren und Zigarillos
3914 Tonnen Feinschnitt
220 Tonnen Pfeifentabak.

Die Steuerwerte der abgesetzten Tabakwaren-Banderolen betrugen im zweiten Quartal 2002 3,4 Mrd. Euro (+ 14,9 %).

Anzeige
Top