Eisenach Online

Werbung

Ausstellung: Ökologischer Landbau

Die Wanderausstellung „Ökologischer Landbau“ tourt derzeit durch Deutschland. Eine Woche lang – von Dienstag, 29. April bis Dienstag, 6. Mai – wird sie auch in der Stadtverwaltung Eisenach zu sehen sein: Im Erdgeschoß des Verwaltungsgebäudes Markt 22 (Rautenkranz), Saal 13. Geöffnet ist sie werktäglich von 8 bis 16 Uhr. Die Eröffnung findet am Dienstag, 29. April um 18 Uhr statt.

Als örtlicher Veranstalter bietet die Volkshochschule Eisenach neben der Ausstellung an sich auch attraktive Begleitveranstaltungen an.

Die Sonderveranstaltungen finden im Rahmen einer vhs-Bio-Woche statt:

Dienstag, 29. April, 18 bis 20.15 Uhr: Eröffnungsveranstaltung und Vortrag „Von der Klosterküche zum Kantinenessen – ein Streifzug durch 1000 Jahre Esskultur in Mitteldeutschland“; Referent ist Dr. Wolfgang Schenk. Diese Veranstaltung im Saal 13 ist gebührenfrei.
Montag, 5. Mai, 18 bis 20.15 Uhr, Saal 13: „Wildkräuter und Gartenkräuter im Mai“ – eine Kräuterwerkstatt mit Sinnenreise durch Flur, Feld, Wegesrand und Garten. Referentin: Jutta Hartmann. Gebührenfrei
Dienstag, 6. Mai, 18 bis 19.30 Uhr, Saal 13: „Gemüse, Obst und Getreide“ – ein Vortrag mit wertvollen Tipps, wie man Produkte aus ökologischem Anbau zur Basis seiner Nahrungspyramide machen kann. Referentin: Jutta Hartmann. Gebührenfrei.
Am Mittwoch, 30. April sowie am Montag, 5. und Dienstag, 6. Mai ist jeweils von 11 bis 12.30 Uhr eine pädagogische Mitarbeiterin der Volkshochschule in der Ausstellung anwesend, um Erläuterungen zu geben.

Sonderführungen sind auf Anfrage möglich. Interessenten wenden sich an das Sekretariat der Volkshochschule Eisenach, Sophienstr. 8, Tel. 03691/29320.

Noch bis Oktober 2003 ist die Wanderausstellung Ökologischer Landbau in zwölffacher Ausfertigung auf dem Weg durch Deutschland. Sie informiert über die Besonderheiten bei der Erzeugung und Verarbeitung ökologischer Produkte („Bio-Produkte“). Wer die Ausstellung besucht, kann sich selbst ein Bild vom modernen ökologischen Landbau machen.

die Ausstellung ist attraktiv gestaltet mit einer Fülle an Elementen, die bewegt, bedient oder befühlt werden können – die Besucher sollen so zum Ausprobieren, Mitmachen oder auch zum Raten angeregt werden.

Als Partner des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft zeigen die deutschen Volkshochschulen die Wanderausstellung an insgesamt rund 300 Standorten.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.oekolandbau.de oder unter www.wanderausstellung.org

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top