Anzeige

CeBIT – «Thüringer Anbieter gut aufgestellt»

Ministerpräsident Dieter Althaus hat die Innovationskraft der Thüringer Unternehmen gewürdigt, die sich in dieser Woche auf der CeBIT in Hannover präsentieren. Althaus:
«Es ist höchst beachtlich, welche Angebote die Thüringer Firmen in den Bereichen Software, Hardware und Telekommunikation machen. Alles, was ich gesehen habe, ist absolut weltmarktfähig.»

Der Ministerpräsident bezeichnete es als sehr erfreulich, dass die Zahl der Thüringer Aussteller gegenüber den Vorjahren wieder gestiegen sei. «Es gibt mir allerdings zu denken, dass die Beteiligung deutscher Unternehmen insgesamt zurück gegangen ist und immer mehr asiatische Anbieter auf der Messe anzutreffen sind.»

Mehrere Anzeichen deuteten darauf hin, dass die Krise in der Computer- und Telekommunikations- Branche langsam überwunden werden könne, sagte Althaus. Um so mehr sei es notwendig, jetzt die Zeichen der Zeit zu erkennen und sehr attraktive Produkte anzubieten «Ich habe den Eindruck, dass die Thüringer Unternehmen sehr genau wissen, wo sich Marktlücken bieten und welche Entwicklungen künftig gefragt sind», sagte Althaus. Besonders interessant seien die Vernetzungen von neuen Computer- und Telekommunikationstechnologien – zum Beispiel das Telefonieren im Internet – und die Neuentwicklungen im Bereich der Sicherheitstechnologien. Nur wer in dieser Phase ein Höchstmaß an Flexibilität und Kreativität beweise, habe auf Dauer eine Überlebenschance. Unsere mittelständischen Hightech – Unternehmen in Thüringen sind gut aufgestellt. «Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie Dank ihrer Flexibilität und Innovationsfreude gute Wachstumschanchen haben», sagte Althaus.

Zu den 52 Thüringer Firmen, die in Hannover dabei sind, gehört auch die http://www.i-g-v.com(Ingenieurgesellschaft für Grafische Informationsverarbeitung & Verwaltungsbetreuung) (IGV). Aus der Wartburgregion sind noch zwei weitere Unternehmen auf der CeBIT präsent.

Anzeige
Anzeige
Top