Die Wunschbaumaktion

von Kaufland und dem PEP

Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder

Auch in diesem Jahr haben Kaufland und der PEP Einkaufspark wieder gemeinsam zum Weihnachtsfest benachteiligten Kindern aus unserer Region Weihnachtswünsche erfüllt.

Die Werbegemeinschaft im PEP und das Kaufland sind gemeinsam aktiv geworden: Alle Kinder und Jugendlichen in den genannten Einrichtungen durften Wunschzettel zu Weihnachten ausfüllen

Ab dem 2. Dezember stand im PEP dann der Wunschbaum, an dem die „Wunschkugeln“ der Kinder zum Weihnachtsfest angebracht waren. Die Kunden konnten sich dann einen Wunsch aussuchen, das Geschenk erwerben und mit einem Gruß an das Kind bei Kaufland an der Kundeninformation abgeben.

Kinderaugen zum Leuchten bringen

Die Werbegemeinschaft des PEP und Kaufland haben dafür gesorgt, dass Ihr Geschenk hübsch verpackt wird und nun über die Aktionspartner „Kinder- und Jugendzentrum Nordlicht“, die „Kinderwohngruppe Sonnenhof“ und die „Kinderklinik im Klinikum St. Georg“ rechtzeitig zu dem Kind gelangt. Gemeinsam wurden so zu Weihnachten möglichst viele Kinderwünsche erfüllt.

Starke Partner für das Wohl der Kinder

Unsere Aktionspartner „Kinder- und Jugendzentrum Nordlicht“, die „Kinderwohngruppe Sonnenhof“ und die „Kinderklinik im Klinikum St. Georg“ – sie alle betreuen Kinder in unserer Region, die zum Weihnachtsfest nicht viel Grund zur Freude haben. Es sind benachteiligte Kinder, die nicht bei ihrer Familie feiern können, oder deren Eltern nicht genug Geld für Geschenke haben. Häufig sind es auch kranke Kinder, die das Weihnachtsfest abseits ihrer Familien im Krankenhaus erleben müssen.

Diese Aktion zeigt, wie einfach es ist, auch diesen Kindern eine kleine Freude zu machen. Kaufland und der PEP bedanken sich herzlich bei allen Kunden, die einen Kinderwunsch erfüllt haben, und den Partnern für die Organisation der Aktion in den Einrichtungen.

Anzeige