Hundhausen-Bau Eisenach gibt Fertiggaragen-Geschäft auf

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Andere Bereiche des Unternehmens sind nicht betroffen

Deshalb verlieren 18 Mitarbeiter im Werk und im Vertrieb ihren Arbeitsplatz.

Wir leiden im Garagengeschäft unter der Krise im Wohnungsbau. In diesem Jahr ist bis August der Verkauf um fast 60 % zurückgegangen, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter Stephan Hundhausen.

Schon im letzten Jahr sei das Ergebnis des Bereiches deutlich negativ gewesen.

Dieser insbesondere für die Beschäftigten der Garagenabteilung harte Schnitt, lässt sich leider nicht vermeiden. Eine Besserung der Lage ist für uns nicht absehbar., so Hundhausen weiter.

Anzeige

Das Unternehmen hat am Standort Eisenach seit 1992 über 16.500 Garagen aus Beton produziert.

Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Das Garagengeschäft macht rund 15 % des Umsatzes des Bauunternehmens aus, dass sich ansonsten auf Projekte im Industrie- und Gewerbebau und für Öffentliche Auftraggeber konzentriert. Am Standort Eisenach sind neben den Beschäftigten im Garagenbau 44 Mitarbeiter im Tief- und Straßenbau angestellt. Der Tief- und Straßenbau ist wie die anderen Unternehmensbereiche nicht von der Schließung des Garagengeschäftes betroffen, weil die Bereiche geschäftlich voneinander getrennt sind.

Kunden der Garagenabteilung werden in den nächsten Tagen vom Unternehmen angeschrieben. Ihnen wird angeboten zum gleichen Preis Garagen vom Hersteller REKERS geliefert zu bekommen.

Wir empfehlen unseren Kunden zukünftig Garagen vom Betonwerk REKERS zu beziehen. Das Unternehmen verfügt über Garagenfertigungen in Spelle (Niedersachsen), Groß Ammensleben (bei Magdeburg) und Ochenbruck (bei Nürnberg)., so Hundhausen.

Die Hundhausen-Bau GmbH Eisenach hat neben dem Standort in Eisenach noch Standorte in Weida und in Hilmersdorf / Erzgebirge. Die Hundhausen-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Siegen (Nordrhein-Westfalen). Insgesamt sind in der Gruppe über 350 Mitarbeiter beschäftigt. Ursprung ist das Siegener Unternehmen, das 1898 gegründet wurde. Heute gibt es mit dem Tochterunternehmen aus Eisenach insgesamt 5 Standorte in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen.

Anzeige