Werbung

Kaviar und Champagner zum Jahreswechsel

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2002 17400 kg Kaviar nach Deutschland eingeführt. Gegenüber dem Vorjahr war dies ein Rückgang um 5,4%. Der Störrogen stammte überwiegend aus dem Iran (77%, 13400 kg), Russland (16%, 2800 kg) und Rumänien (5%, 800 kg). Im gleichen Zeitraum wurden 8,5 Mill. Liter Champagner aus Frankreich eingeführt (- 3,9% gegenüber 2001).
Kaviar und Champagner werden insbesondere zu Weihnachten und dem Jahreswechsel nachgefragt: So wurden im Jahr 2002 gut 42% des Kaviars und 39% des Champagners in den letzten drei Monaten des Jahres importiert.
Allerdings ist die Nachfrage nach Kaviar und Champagner heute deutlich geringer als in den 1990er Jahren: 1993 wurden noch fast 100000 kg Kaviar nach Deutschland importiert. Die Einfuhren von Champagner erreichten im Jahr 1997 mit 13,6 Mill. Litern ihren Höchststand.

Werbung
Top