Neukirchens ausgezeichneter Handwerker-Nachwuchs

Mit Lucas Felsberg und Aaron Filler wurden am vergangenen Freitag gleich zwei Handwerker aus Neukirchen von der Handwerkskammer Südthüringen ausgezeichnet. Nun gehören die beiden Gesellen zu den Besten ihrer jeweiligen Zunft.

Während viele Betriebe – gerade im Handwerk – über Nachwuchssorgen klagen, scheint im Eisenacher Ortsteil Neukirchen ein ganz anderer Wind zu wehen. Hier leben gleich zwei junge Männer, die am vergangenen Freitag in Suhl von der Handwerkskammer Südthüringen für ihre herausragenden Leistungen während der Berufsausbildung ausgezeichnet wurden.

Aaron Filler absolvierte von August 2019 bis Januar 2023 seine Lehre zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik beim ortsansässigen Unternehmen Elektrotechnik Gernandt. Aufgrund herausragender Leistungen und Prüfungsergebnisse darf er sich nun als Kammerbezirkssieger Südthüringen bezeichnen. Außerdem belegte er bei einem Wettkampf auf der Fachmesse für Elektro-, Gebäude- und Lichttechnik in Leipzig den 3. Platz im Thüringer Landesausscheid. Was als nächstes für den ehrgeizigen 21-jährigen ansteht, ist der Gang in die Meisterschule.

Diesen beschreitet er im Frühjahr teilweise gemeinsam mit Lucas Felsberg, dem zweiten ausgezeichneten Handwerker aus Neukirchen. Der frisch ausgebildete Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik wurde in Suhl als Landessieger geehrt und ist damit der Beste seines Jahrgangs in ganz Thüringen. Ausgebildet wurde der 21-jährige im Unternehmen Reifenservice Hofmann & Co. GmbH am Standort Wutha-Farnroda. Nach Erhalt seines Gesellenbriefs begann Lucas Felsberg die Ausbildung zum Meister und konnte die erste Hälfte davon bereits abschließen. Ziel ist es, in familiäre Fußstapfen zu treten. Denn nachdem er sich nach dem Abitur erst in verschiedene Richtungen orientiert hatte, entschied der Neukirchner schließlich bewusst, den Beruf seines Vaters zu erlernen und im gleichen Unternehmen wie dieser zu arbeiten.

Überraschungsparty im Kulturhaus

Um die Erfolge ihrer Gesellen gebührend zu feiern, organisierten die Ausbildungsbetriebe Elektrotechnik Gernandt und Reifenservice Hofmann nach der Übergabe der Auszeichnungen in Suhl eine Überraschungsparty im Kreise von Kollegen, Familie und Freunden. Ganz im Sinne der dörflichen Gemeinschaft stellte die Interessensgemeinschaft Kulturhaus Neukirchen hierfür die Kneipe des kürzlich wieder eröffneten Veranstaltungsortes zur Verfügung.

Für Maik Felsberg, Geschäftsführer von Reifenservice Hofmann in Wutha-Farnroda und Elektrotechniker Morris Gernandt stand außer Frage, dass ein solches Engagement fürs Handwerk auch abseits offizieller Verleihungen gewürdigt werden muss. Die beiden Meister sind froh darüber, zu wissen, dass es mit motiviertem Nachwuchs wie Lucas Felsberg und Aaron Filler auch im lokalen Handwerk immer weiter gehen wird. Dass die beiden Neukirchner für ihren Beruf brennen, ist unübersehbar.

Anzeige