Werbung

Personelle Veränderungen im Hotel auf der Wartburg

Das Hotel auf der Wartburg hat mit zwei wichtigen Personalentscheidungen die Weichen für
eine weitere erfolgreiche Zukunft gestellt. Als neuer Restaurantleiter konnte Jörg Hofmann
(36) gewonnen werden. Seit dem 1. Mai 2014 wirkt er an der Umsetzung des neuen
Gastronomiekonzepts im Hotel auf der Wartburg mit, welches anlässlich des 100. Jubiläums
des Hauses entwickelt wurde. Er setzt dabei mit seinem Team die von Küchenchef Peter
Herrmann entwickelten Menüfolgen historisch belegter Festbankette auf der Wartburg
servicetechnisch um. Die Gerichte werden modern und innovativ interpretiert und aus
heimischen, vorwiegend biologisch angebauten Zutaten in Herrmanns Landgrafenküche
hergestellt. «Ich bin leidenschaftlicher Gastgeber. Auch nach bald 20 Jahren Gastronomie
macht es mir größte Freude, wenn ich mit meinem Tun und Auftreten anderen eine Freude
machen kann. Und wenn es gelingt, mit kleinen Gesten den Gast zu verwöhnen und zu
begeistern, dann ziehe ich daraus die Energie, die für diesen anspruchsvollen Beruf
notwendig ist.», so der aus Chemnitz stammende Hofmann, der in den vergangenen Jahren in
vergleichbaren Positionen als Restaurantleiter und Sommelier in Franken und Baden-
Württemberg tätig war. Mit dem Hotel auf der Wartburg als Arbeitsstätte rückt er auch wieder
ein wenig näher an seine Heimat und damit an seine Familie, die er nun nach den Jahren in
der süddeutschen Ferne wieder ein Stück näher bei sich hat.

Als neue Hausdame zeichnet sich Ellen Lemke (36) für das Fünf-Sterne-Hotel und dessen 37
Hotelzimmer verantwortlich. Was hat sie, nach erfolgreichen Stationen im Waldhaus Flims
Mountain Resort & Spa oder als Leitende Hausdame im Hotel Paradies in Ftan (Schweiz),
bewogen, die Position der Hausdame im Hotel auf der Wartburg zu übernehmen? «Das Hotel
auf der Wartburg ist ein besonderes Haus mit sehr viel Authentizität, in dem ein individuell
gewachsenes Stück Hotelkultur gelebt wird. Das spürt man sofort wenn man das Haus betritt,
ob als Gast oder Mitarbeiter. Das ist es, was mich hier immer wieder beeindruckt und abholt,
um die täglichen und nicht-alltäglichen Herausforderung zu meistern.»

Hintergrundinformation:
Dem Hotel auf der Wartburg ist es gelungen, die Aura von Deutschlands bedeutendster Burg aufzunehmen und eine Stimmung zu schaffen, die diesem besonderen Ort gerecht wird. Das Haus wurde im Stil der Thüringer Burgen des 16. Jahrhunderts erbaut und im Jahre 1914 als «Gasthof für fröhliche Leut’» eröffnet. Somit begeht es in diesem Jahr sein 100. Jubiläum. Die Atmosphäre des Hotels zeichnete sich von Beginn an durch eine warmherzige Gastlichkeit aus. Das von der DEHOGA mit fünf Sternen klassifizierte Hotel wird seit 2001 von dem in Rostock ansässigen Unternehmen arcona HOTELS & RESORTS betrieben, das insgesamt 14 Hotels betreibt. Die arcona HOTELS & RESORTS ist eine junge, innovative Hotelgesellschaft mit Sitz in Rostock. Unter der Dachmarke arcona HOTELS & RESORTS stehen die drei Marken arcona HOTELS, arcona RESORTS (vier 4* Stadthotels, zwei 4* und 5* Resorts) sowie arcona LIVING (3 Boardinghäuser – Wohnen auf Zeit).

Des Weiteren gehören fünf Hotels als Franchisebetriebe der Steigenberger Hotel Group zum Unternehmen:
Hotel Sonne in Rostock, Hotel Stadt Hamburg in Wismar, Hotel Thüringer Hof in Eisenach, Hotel Remarque in Osnabrück und das im August 2013 neu eröffnete Parkhotel in Braunschweig. In diesem Herbst stehen mit dem arcona LIVING Schaffhausen und dem arcona LINVING München noch die Eröffnung zwei weiterer Hotelprojekte auf dem Plan.

Weitere Informationen: www.arcona.de

Werbung
Top