Werbung

PLASTIC OMNIUM passt Automotive-Fertigung
in Deutschland den neuen Gegebenheiten an

Der Rückgang des europäischen Automobilmarkts und die Produktionsstrategien der Automobilhersteller haben zu einer dauerhaften Überkapazität in Westeuropa geführt.

Vor diesem Hintergrund sieht sich Plastic Omnium gezwungen, ihr Automotive-Geschäft in Deutschland neu zu organisieren.

So kündigte das Unternehmen heute seine Absicht an, im Sommer 2013 die Fertigung von Stoßfängern im Werk Eisenach-Thüringen, das gegenwärtig ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt, einzustellen. Die Geschäftsführung wird unmittelbar Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern aufnehmen.

Die Fertigung von Kraftstoff- und Tanksystemen am selben Standort sind von dieser Entscheidung nicht betroffen.

Mit neun Fertigungsanlagen und vier Entwicklungszentren, in denen ca. 1400 Mitarbeiter tätig sind, wird Plastic Omnium weiterhin eine starke Präsenz in Deutschland aufrechterhalten.

Werbung
Werbung
Top