Werbung

Praxiszentrum für Energieeffizienz und energetische Gebäudesanierung

Das Südthüringer Handwerk setzt künftig verstärkt auf die grünen Technologien: Wirtschaftsstaatssekretär Jochen Staschewski hat einen Zuwendungsbescheid über knapp 2,2 Millionen Euro an die Handwerkskammer Südthüringen übergeben.

Mit dem Geld wird die Errichtung eines «Praxiszentrums für Energieeffizienz und energetische Gebäudesanierung» im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Rohr-Kloster gefördert. «Energie- und Ressourceneffizienz sind Zukunftsmärkte auch für das Handwerk», sagte Staschewski. Hier verbinde sich handwerkliche Tradition mit moderner Technologie. «Das Praxiszentrum bietet eine zukunftsträchtige Ausbildung und ist deshalb ein aktives Programm gegen Fachkräftemangel im Handwerk.»

Das geplante Praxiszentrum dient der Aus- und Weiterbildung in den neuen Energie- und Klimatechnologien. Lehrlinge und Anwender aus der Baubranche, Handwerks- und Industriebetrieben werden hier insbesondere in energieeffizienten Bautechnologien und energetischer Gebäudesanierung geschult. Bis zu 160 Lehrlinge können hier gleichzeitig ausgebildet werden.

Das Praxiszentrum wird in zwei am Standort befindlichen Ausbildungsgebäuden untergebracht, die der praktischen Ausbildung sowie Demonstrations- und Experimentierzwecken dienen. Neu errichtet wird an der östlichen Eingangsseite ein zweigeschossiger Erweiterungsbau, der Ausstellungsflächen und Seminarräume beherbergen soll. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 2,7 Millionen Euro. Das Praxiszentrum soll bis Ende 2011 den Ausbildungsbetrieb aufnehmen.

Werbung
Top