Anzeige

Qualitätsprüfung im Fleischerhandwerk

Am 15. November führte die Fleischerinnung Eisenach turnusgemäß ihre freiwillige Qualitäts- und Hygieneprüfung durch.
Daran beteiligten sich 13 Fleischerfachgeschäfte mit über 70 Hygiene- und 15 Wurstproben.
Dabei wurden bemerkenswert gute Ergebnisse festgestellt. Alle Wurstproben entsprachen den gesetzlichen Qualitätsanforderungen. Auch bei der Durchsetzung der betrieblichen Hygiene verstehen die Fleischereien ihr Handwerk, sodass bei verschiedenen Tupferproben keinerlei Keimbefall festgestellt bzw. die zulässige Keimzahl nicht überschritten wurde.

Die freiwillige Qualitätsprüfung im Fleischerhandwerk ist stets ein wesentlicher Beitrag zum Verbraucherschutz und beweist wieder einmal mehr das Qualitätsbewusstsein und die Verantwortung der Fleischer gegenüber dem Verbraucher.

Deshalb verurteilt die Fleischerinnung Eisenach den immer wieder auftretenden Missbrauch des lebenswichtigen und wertvollen Nahrungsmittels «Fleisch» aufs Schärfste und distanziert sich konsequent von solchen unlauteren Machenschaften.

Der Kunde ist deshalb immer gut beraten, sich an die Fleischerfachgeschäfte (erkennbar am F-Zeichen – Foto) zu wenden.

Anzeige
Top