Eisenach Online – Aktuelle Nachrichten
Werbung

Sonntag beginnt die «demopark» auf dem Kindel

Die 4. demopark, Europas bedeutendste Freilandausstellung mit Maschinenvorführungen, Grünflächenpflege, Landschaftsbau, Wegebau, Sportanlagen, Golfplätze und Kommunaltechnik findet erstmals vom 12. bis 14. Juni auf dem Flugplatzgelände Eisenach-Kindel statt und wird am Sonntag, 12. Juni, durch den Thüringer Minister für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt Dr. Volker Sklenar eröffnet.

Unter dem Motto «Natur trifft Technik» werden an drei Messetagen 366 Aussteller ihre Produkte präsentieren und vorführen. Das sind fast 20 % mehr als vor zwei Jahren bei der 3. demopark in Fulda. Auf der deutlich erweiterten Ausstellungsfläche von über 300000 qm werden den Fachbesuchern viele Neuentwicklungen und beachtenswerte Weiterentwicklungen von Maschinen und Geräten vorgestellt. Mit insgesamt 59 ausländischen Ausstellern aus 14 Ländern kann die demopark damit auch ihre internationale Bedeutung weiter ausbauen. Das Ausstellungsprogramm umfasst die ganze Maschinenpalette für die grüne Branche. Vom Abfallbehälter bis zur Zerkleinerungsmaschine finden die Fachbesucher aus Kommunen, Garten- und Landschaftspflege alles für ihren Bedarf. Kommunalfahrzeuge, Großflächenmäher, Reinigungsgeräte für Plätze und Wege, Friedhofsbagger und Schneeräumgeräte, sind zu sehen. Die breite Angebotspalette der demopark reicht von Motorsägen über Schlegelmäher und Kehrmaschinen bis hin zu Kommunaltraktoren.

Die Veranstalter, der VDMA Landtechnik und die Messe Fulda GmbH erwarten über 22000 Fachbesucher – aber auch Privatleute sind herzlich willkommen – die sich umfassend über das Angebot bei Neuanschaffungen informieren wollen und die ihre gewünschte Maschine vor dem Kauf im Einsatz sehen können.

Viele Unternehmen aus dem EU-Raum und aus Übersee stellen Neuheiten oder Produkte mit wesentlichen Verbesserungen auf der demopark 2005 aus. In einer Neuheitenschau werden fünf mit einer Goldmedaille ausgezeichnete Maschinen präsentiert. 14 weitere Preisträger, die mit Silber- und Bronzemedaillen geehrt wurden, sind in der Neuheitenhalle ebenfalls zu sehen. Mit ihrer Gesamtfläche von 300000 qm ist die Ausstellungsfläche der demopark einmalig in Europa im Bereich Garten- und Landschaftsbau und Kommunaltechnik und ist damit gleichzeitig die größte Messe im Freistaat Thüringen. Sie hat damit eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung für die gesamte Region.

Die Tageskarte kostet 7 Euro, Parken am Ausstellungsgelände ist kostenlos, der offizielle Katalog ebenfalls. Die 4. demopark ist an allen drei Ausstellungstagen von 9.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Rainer Beichler | | Quelle:

Was denkst du?

000000
Werbung
Top