Anzeige

Standortsicherung durch Produktionssteigerung in China

Als in Jahr 2007 die Entscheidung zur Gründung eines Joint Ventures zwischen der MITEC Automotive AG und der Jebsen Holding in Hong Kong getroffen wurde, stand die Marktdurchdringung der Technologie der MITEC AG in den chinesischen Markt im Focus. Das Produktionswerk, die MITEC Jebsen Automotive Systems (Dalian) Co Ltd. wurde im Folgejahr eröffnet und hat sich inzwischen zum größten Hersteller von Wellenausgleichsystemen in der PR of China mit 270 Mitarbeitern entwickelt.

Waren zunächst die in Europa und den USA residierenden OEM mit ihren Produktionsstätten in China Basis des Aufbaus der Fertigungslinien, so wurden diese Zug um Zug durch rein chinesische OEM mit Motorproduktion in China ergänzt.

Der Vorstand der MITEC AG teilt mit, dass Anfang des Jahres 2015 ein weiterer Auftrag zur Lieferung von Wellenausgleichsystemen von einem rein chinesischem Automobilkunden für 4 Zylindermotoren eingegangen ist.

„Mit diesem Auftrag ist nunmehr das 2007 definierte Unternehmensziel der Marktführerschaft in China nahezu umgesetzt. Mit diesem neuen Auftragsvolumen über Lifetime von 299 Mio RMB, aktuell ca. 41 Mio Euro, ist MITEC AG mit seinem Produktionsstandort in Dalian, China, zum größten Hersteller dieser Technologie in China aufgestiegen.

Die Auslastung des Werkes ist gesichert, weitere Kapazitäten werden aufgebaut. Durch Zulieferungen aus dem Werk Eisenach, die ca. 30 % des neuen Auftrags ausmachen, kann MITEC die Fertigung im Verbund der drei Produktionsstandorte Deutschland, USA und China ausbauen. Die MITEC Technologie hat sich auch in China durchgesetzt. Chinesische Motore sind der europäischen Technologie angepasst. Das Wachstum der Produktion in China sichert wegen des Kostenvorteils auch Arbeitsplätze in Eisenach, auch deshalb suchen wir Mitarbeiter in allen Produktionsbereichen“, so Dr. Militzer, CEO der MITEC AG.

Anzeige
Top