Anzeige

TechniSat baut Produktion in Thüringen aus

Die TechniSat Elektronik Thüringen GmbH erweitert ihre Betriebsstätte im thüringischen Dippach (Wartburgkreis). Dazu investiert das Unternehmen zehn Millionen Euro und schafft 20 neue Arbeitsplätze. Zur Unterstützung des Vorhabens übergab Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz einen Zuwendungsbescheid über 1,5 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe «Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur» (GRW) an das Unternehmen.

Die 1990 gegründete TechniSat Elektronik Thüringen GmbH ist eine Tochter der TechniSat Digital GmbH mit Sitz im rheinland-pfälzischen Daun und innerhalb der Unternehmensgruppe der zentrale Produktionsstandort für Radio- und Navigationsgeräte für die Automobilindustrie. Zu den Hauptabnehmern von TechniSat gehören in diesem Segment die Firmen VW, Škoda, Bugatti, Seat und Audi. TechniSat hat in Thüringen bislang mehr als 25 Millionen Euro investiert und beschäftigt hier derzeit ca. 190 Mitarbeiter und neun Auszubildende.

Ziel des aktuellen Investitionsvorhabens ist u. a. die Erweiterung der Produktionskapazitäten in Dippach. Dazu werden eine neue Industriehalle errichtet sowie neue Maschinen und Einrichtungen installiert. Auslöser dieser Investition ist u. a. ein seit 2 Jahren in Dresden entwickeltes digitales Navigationskonzept für den Volkswagenkonzern.

Anzeige
Anzeige
Top