Anzeige

Unternehmen sensibilisieren, dem demografischen Wandel aktiv zu begegnen

Den Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe macht das Thüringer Netzwerk Demografie (TND) am 10. Mai 2012 (14.30 bis 17.30 Uhr) in Eisenach im Gründer- und Innovationszentrum Stedtfeld GmbH (GIS) mit dem regionalen Workshop «Demografie und Fachkräftesicherung – Betriebliche Handlungsmöglichkeiten in Eisenach». Das dreistündige Informationsprogramm richtet sich an interessierte Unternehmer und Führungskräfte – Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Betriebsräte – aus der Wartburgregion und der Stadt Eisenach.

Der Workshop vermittelt einen Eindruck von der aktuellen Fachkräftesituation vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden demografischen Entwicklung der gesamten Wirtschaftsregion. Zwei Vertreter regionaler Unternehmen, von der Benteler Automobiltechnik Eisenach GmbH und der Truck-Lite Europe GmbH, stellen am eigenen Beispiel ihre Erfahrungen mit einer demografieorienterten Personalpolitik beispielhaft vor.

«Das Thüringer Netzwerk Demografie wurde 2008 ist Leben gerufen. Es ermutigt und sensibilisiert Thüringer Unternehmen dazu, dem demografischen Wandel aktiv zu begegnen und sich mit einer entsprechend Personalpolitik auf eine älter werdende Belegschaft vorzubereiten», erklärt Projektleiterin Antje Schmerbauch. «Bei unseren vielfältigen Angeboten haben wir von Beginn an Wert darauf gelegt, dass wir mit den Unternehmen praxistaugliche Lösungen erarbeiten, und wir fördern den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der Thüringer Unternehmen.»

Auf dem Weg zu einem demografieaktiven Unternehmen bietet das TND unterschiedliche Angebote und Unterstützungsmaßnahmen an: Tagesseminare, Branchen-Workshops, Hochschule-Wirtschaft-Kooperationen, Vernetzungstreffen, Prozessbegleitung im Unternehmen, eine «Weiterbildung Demografieberater/in».

«Wir haben uns in diesem Jahr ganz bewusst für die Erweiterung unseres Programms um regionale Workshops entschieden, mit denen wir vor Ort, also ganz nah an den Unternehmen sind», beschreibt Antje Schmerbauch, wie es zu der neuen Veranstaltungsreihe gekommen ist. Den Akteuren des Netzwerk war es wichtig, Unternehmen eine Möglichkeit anzubieten, sich einen kurzen – zwei- bis dreistündigen Überblick – über die Thematik zu verschaffen und dann auszumachen, welche Bedarfe sie im Unternehmen haben und wo weiterführend eine Qualifizierung oder Unterstützung sinnvoll ist. Der Anstoß dazu kam von Thüringer Unternehmern, die allerdings auch deutlich machten, für eine Informationsveranstaltung keine lange Fahrt bis nach Erfurt auf sich zu nehmen. «Also haben wir gehandelt und gehen mit unseren regionalen Veranstaltungen vor Ort, dorthin, wo ohnehin die lokalen Netzwerke aktiv sind.»

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Unternehmen auf der Homepage des TND unter: www.netzwerk-demografie.de.

Alle Veranstaltungen des Thüringer Netzwerks Demografie sind gefördert durch den Freistaat Thüringen und den Europäischen Sozialfonds und für kleine und mittlere Thüringer Unternehmen kostenfrei.

Das Thüringer Netzwerk Demografie handelt zusammen mit den Sozialpartnern, Bildungsunternehmen, Trägern der Sozialversicherung, fachrelevanten Institutionen des Bundes und des Landes und einer Vielzahl von Expertinnen und Experten zu den unterschiedlichen Handlungsfeldern der demografieorientierten Personalarbeit.

Anzeige
Top