Werbung

Vermessung der Hörsel zur Überrechnung der Leistungsfähigkeit

Das Staatliche Umweltamt Suhl hat den Auftrag zur Vermessung der Hörsel von der Mündung in die Werra bis zur Bahnbrücke in Wutha-Farnroda Abschnittslänge ca. 15 km Hörsel, zuzüglich 5,7 km Nebengewässer (ca. 0,4 km Michelsbach im Mündungsbereich, ca. 1,2 km Werthgraben im Mündungsbereich und 3,5 km Mühlgraben), ca.7,6 km Deiche/Hochwassermauern an der Hörsel und ca. 0,6 km Roter Bach (Mündungsbereich – Spickenstrasse und im Bereich Frankfurter Straße ab Bahndurchlass bis Ortsausgang) zur Ermittlung von Grundlagendaten für die Überrechnung der Leistungsfähigkeit des Gewässers ausgelöst.

An den obengenannten Gewässerabschnitt soll in der Zeit von Anfang Mai bis Mitte Juli 2007 die Vermessung der Hörsel (einschließlich Nebengewässer) und der dazugehörigen Bauwerke einschließlich jeweils eines Gewässeruferstreifens von 10 m landeinwärts vermessen werden.

Diese Vermessung führt das Vermessungsbüro Suhl GbR, Erich-Krempel-Straße 6, 98527 Suhl durch.
Weitergehende Vermessungen erfolgten mittels Befliegung.

Für die Vermessung am Roten Bach ist durch das Vermessungsbüro vorgesehen die Bürger mittels Handzettel im Briefkasten ca. eine Woche vor der geplanten Vermessung nochmals zu informieren.

Werbung
Top