Anzeige

Walk besuchte Automobilwerk in Eisenach

Bildquelle: Ingmar Bornmann M. A.

„Wichtiges und starkes Standbein für die Region“ 

Zu einem Informationsaustausch traf sich der Landtagsabgeordnete Raymond Walk (CDU) jetzt mit dem Leiter des Eisenacher Werkes Jörg Escher. Am Standort Eisenach werden seit 30 Jahren Opel-Modelle gebaut. Escher berichtete über die aktuellen Herausforderungen bei der Produktion. Aktuell wird in Eisenach der Opel Grandland produziert. Escher zeigte sich erfreut, dass sich der Standort durch eine hohe Flexibilität und überdurchschnittliche Qualitätsstandards auszeichne.

Bei dem Treffen kam Walk auch mit dem Leiter der Fertigung Marc Vockenberg ins Gespräch. „Ein wichtiges und starkes Standbein für die Wirtschaft in der Region“, nannte der Abgeordnete das Eisenacher Werk. Dabei verwies er allerdings nicht nur auf die Arbeitnehmer selbst sondern auch auf die zahlreichen Zulieferbetriebe, ohne die die Produktion des Opel Grandland gar nicht möglich wäre.

Anzeige
Top