Werbung

Weihnachtsartikel aus China sind der „Renner“

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Zeitraum Januar bis September 2003 Weihnachtsartikel im Wert von 64,8 Mill. Euro nach Deutschland importiert. Dazu gehören insbesondere Christbaumkugeln, Lametta und Krippen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum erhöhte sich die Einfuhr um 2,7%.
Wichtigstes Lieferland in den ersten drei Quartalen 2003 war China mit einem Anteil von 73% (47,1 Mill. Euro), gefolgt von den Niederlanden mit 7% (4,2 Mill. Euro), Polen mit knapp 5% (3,2 Mill. Euro) und der Tschechischen Republik mit knapp 3% (1,6 Mill. Euro).
Im gleichen Zeitraum des Vorjahres wurden Weihnachtsartikel für insgesamt 63,1 Mill. Euro nach Deutschland eingeführt. Auch hier war China Spitzenreiter mit einem Anteil von 66% (41,4 Mill. Euro).

Werbung
Werbung
Top