Zensus 2022: Ergebnisse für die Stadt Eisenach

Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Der Zensus ist eine statistische Erhebung zur Ermittlung der Einwohnerzahl und wie die Menschen leben, wohnen und arbeiten. Es erfolgte eine registergestützte Bevölkerungszählung, welche durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wurde. Somit liefert der Zensus Ergebnisse zu der aktuellen Bevölkerungszahl, Daten zur Demografie und zur Wohn- und Wohnungssituation sowie zu Erwerbstätigkeit und Bildung.

Die amtliche Einwohnerzahl, die durch den Zensus ermittelt wird, gilt als Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen beispielsweise die Einteilung der Wahlkreise, Stimmenverteilung im Bundesrat, Ausgleichszahlungen wie der Länderfinanzausgleich und der kommunale Finanzausgleich. Auch EU-Fördermittel werden pro Kopf berechnet.

Ergebnisse im Detail

Der Zensus 2022 gibt für die Stadt Eisenach eine Einwohnerzahl von 39.931 zum Stichtag 15. Mai 2022 aus. Dies bedeutet eine Abweichung von 2200 Einwohnern weniger im Vergleich zur Zensuserhebung im Jahr 2011.

Anzeige

Etwa 14.000 Einwohner sind 60 Jahre und älter. Das entspricht etwa 35 Prozent der Gesamtbevölkerung. Im Vergleich zu 2011 ist dies ein Anstieg um acht Prozent.

Rund 30.000 Personen in Eisenach besitzen einen allgemeinbildenden Schulabschluss, gänzlich ohne Schulabschluss sind etwa 2000 Personen.

Die Zahl der erwerbstätigen Personen in der Stadt Eisenach beträgt etwa 18.000. Rund 1100 Personen sind erwerbslos. Personen unter 15 Jahre, Empfänger von Ruhegehalt oder Kapitalerträgen und Schüler und Studierende sowie Hausfrauen und -männer zählen zu den Nichterwerbspersonen mit etwa 19.400.

Ebenfalls im Zensus erhoben wurden Daten über Haushaltstypen. So leben etwa 11.000 Personen in Einzelhaushalten, 5000 Haushalte sind Paare ohne Kinder, 3000 Paare leben mit Kindern in einem Haushalt, etwa 1600 Haushalte werden alleinerziehenden Elternteilen zugeordnet. In 6000 Haushalten leben ausschließlich Senioren.

Der durchschnittliche Nettokaltmietenpreis pro Quadratmeter beträgt in Eisenach etwa 5,72 Euro für eine durchschnittliche Wohnfläche von 77,56 Quadratmetern. Der Leerstand liegt bei 9,57 Prozent. Zum Vergleich: in der Stadt Erfurt beträgt der durchschnittliche Nettokaltmietenpreis pro Quadratmeter etwa 6,48 Euro für eine durchschnittliche Wohnfläche von 74,28 Quadratmetern und einem Leerstand von 4,33 Prozent.